Parkettböden: Stil & Qualität bei HolzLand Reichert

Für viele Menschen macht erst ein Parkettboden aus einer Wohnung ein richtiges Zuhause. Zeitlose Eleganz, eine besondere Wertigkeit und eine unverkennbar gemütliche Wirkung in Wohnräumen: Dafür steht Parkettboden wie kaum ein anderer Bodenbelag und auch Du kannst bei Deinen Innenausbauprojekten davon profitieren.

Hochwertige Parkettlösungen aus Deiner Region findest Du natürlich bei uns. HolzLand Reichert befindet sich mitten in Balingen im Zollernalbkreis. Bei uns erwartet Dich eine vielfältige Auswahl an Parkett in verschiedenen Qualitäten.

Mit einem Parkettboden wertest Du nicht nur die Wohnqualität auf, sondern veränderst die ganze Wirkung einer Wohnung. Parkett ergänzt sich dabei optimal mit verschiedenen Einrichtungsstilen und eröffnet mit seinen vielen verschiedenen Ausführungen zahlreiche Gestaltungsoptionen für Dich oder Deine Kunden.


*** Parkett im Online-Shop kaufen ***


Entdecke die Vorteile unseres Parketts in Balingen

Bei uns erhältst Du nicht nur simples, sondern vor allem auch hochwertiges Parkett, das mit starken Eigenschaften überzeugt. Mache Dir selbst ein Bild von einem einzigartigen Bodenbelag und lasse Dich dabei von zahlreichen Vorteilen überraschen:

Stilvoll

Langlebig

Flexibel

Pflegeleicht

Das ist unser bestes Parkett. Der elegante und langlebige Fußboden bietet Wertigkeit im besonderen Stil und ist sowohl wohnlich als auch repräsentativ. Legst Du besonders viel Wert auf einen hochwertigen Fußboden der Dir lange erhalten bleibt, ist Parkett die optimale Wahl. Der Qualitätsboden vereint echtes Holz, flexible Eigenschaften, Robustheit und Stabilität wie kein anderer. Du kannst Parkett bei Bedarf mehrmals durch Abschleifen aufbereiten und je nach Ausführung sogar auf Fußbodenheizungen oder in der Küche verlegen.

Setze auch Du mit Parkett auf einen exklusiven Boden, der Dir mit einer Auswahl aus besonderen und ungewöhnlichen Holzarten, Mustern, Strukturen und Designs zahlreiche Möglichkeiten eröffnet.


Vielfältiges Sortiment: Für jeden die passende Lösung

Bei uns hast Du die Wahl: Von verschiedenen Holzarten, Oberflächenbeschichtungen, Strukturen, Formen bis hin zu verschiedenen Maßen haben wir ein vielfältiges Sortiment zusammengestellt, mit dem Du genau das passende Parkett für Dich oder Deine Kunden finden wirst.

Du erhältst bei uns in Balingen verschiedene Arten von Parkett, zu denen Fertigparkett oder Parkett im Landhausstil zählt:

  • Parkett in verschiedenen Nutzschichtdicken, z.B. 3-schichtige Parkettdielen
  • Vielfältige Ausführungen: Verschiedene Parkett-Holzarten, -Sortierungen, -Farbtöne und Verlegmuster.
  • Große Formatauswahl: Von klassischen Abmessungen bis hin zu besonders langen oder breiten Formaten, z.B. im Landhausstil.
  • Parkett für verschiedene, spezielle Anwendungen: Fertigparkett für Küche oder für Fußbodenheizungen.

Du kannst unser Fertigparkett schwimmend verlegen, d.h. ohne Verklebung mit dem Untergrund. Durch die Klickverbindung der einzelnen Dielen lässt sich der Bodenbelag auch vom Heimwerker ganz einfach leimfrei montieren.

Neben unserem 3-Stab-Parkett, bei dem auf einer Parkettdiele drei Reihen kleiner Holzstücke nebeneinander zusammengesetzt sind, erfreuen sich auch unsere Landhausdielen immer größerer Beliebtheit. Landhausdielen bestehen aus einem besonders großflächigen und dabei durchgehenden Stück Holz. Sie erzeugen einen sehr gleichmäßigen Eindruck auf großen und kleinen Flächen.


Verschiedene Oberflächen für besonderen Komfort:

Egal, für welches Parkett Du oder Deine Kunden sich entscheiden: Bei uns hast Du die Möglichkeit, Fertigparkett zu wählen, das bereits fix und fertig für die bequeme Verlegung ist. Durch bereits vorhandene Oberflächenbehandlungen entfällt weiteres Schleifen, Kitten und Endbehandeln und Du kannst den neuen Fußboden gleich nach der Verlegung uneingeschränkt nutzen. Wähle dafür einfach aus Parkettböden mit lackierter, vorgeölter oder fertig UV-geölter Oberfläche. Entscheidest Du Dich für eine gebürstete Holzoberfläche, kannst Du die Struktur des Holzes förmlich spüren, da die weichen Teile des Holzes durch das Bürsten abgenommen werden und nur noch die harten Strukturen bestehen bleiben.

Meist wird Parkett aus harten Laubhölzern hergestellt, wie z.B. Buche, Eiche und Ahorn. Selbstverständlich findest Du bei HolzLand Reichert auch Nußbaum, Kirschbaum und weitere Holzarten in verschiedenen Sortierungen.

Je nach Wunsch wählst Du einen Holzboden mit oder ohne Fase. Die Fase setzt Akzente, die scharfkantige Variante ergibt demgegenüber eine durchgehende, glatte Oberfläche. Beachte auch unsere Auswahl an Zubehör.

Online Terminbuchung

Hast Du noch Fragen zu unseren Produkten und Dienstleistungen? Fülle einfach und schnell das Formular aus, wir melden uns bei Dir!

Jetzt Termin anfragen

Dein Fachhandel in der Region – Profitiere von unseren Stärken:

  • Unser erfahrenes Team hilft Dir jederzeit in persönlichen Beratungsgesprächen weiter. Zusammen finden wir individuelle Lösungen für die Ansprüche Deiner Kunden. Vereinbare hierzu gerne einen Termin.
  • Als besonderen Service darfst Du gerne Muster unserer Parkettböden als Entscheidungshilfe mitnehmen.
  • Wir haben ein großes Lager: Bei uns findest Du eine vielfältige Auswahl an marktgerechten Produkten. Unser Sortiment ist stets auf dem neuesten Stand.
  • Für Montage & Co. vermitteln wir Dir gerne Fachleute aus der Region.
  • Wir bieten Dir rund um Balingen einen Lieferservice direkt auf die Baustelle. Profitiere außerdem von unserer hervorragenden Lieferverfügbarkeit & schnellen Mengenbeschaffung.
  • Bei uns erhältst Du geprüfte Qualität mit bauaufsichtlicher Zulassung.
  • Unser Zubehörprogramm lässt keine Wünsche offen.
  • Du findest uns in Balingen: Wir sind Dein zuverlässiger Fachhandel im Zollernalbkreis und Umgebung.

Parkett bei HolzLand Reichert – Alles zur richtigen Montage eines neuen Bodens:

Damit Dein neuer Parkettboden Deinen Ansprüchen optimal gerecht wird und dauerhafte Qualität bietet, empfehlen wir Dir, bei der Verlegung des Parketts auf Fachleute zu vertrauen. Nur erfahrene Fachleute bieten Dir rundum perfekte Ergebnisse und eine sichere Montage mit Gewährleistung. Auf Wunsch vermitteln wir Dir gerne Handwerker aus der Region.

Entscheidest Du Dich dennoch für eine eigenhändige Verlegung, z.B. von Fertigparkett mit Klickverbindung, geben wir Dir in unserem Fachhandel gerne entsprechende Hinweise und Ratschläge.

Die optimale Pflege Deines neuen Parkettbodens:

Deine Zufriedenheit liegt uns am Herzen: Unsere Kunden stehen bei uns an erster Stelle und wir möchten, dass Du besonders lange Freude an Deinem neuen Parkettboden hast. Damit dieser auf Dauer so schön bleibt wie zu Beginn, geben wir Dir gerne wertvolle Tipps mit auf dem Weg. Unsere Kunden aus der Region erhalten in unserem Fachhandel stets Pflegehinweise und Empfehlungen bezüglich geeigneter Pflegemittel.

Lasse Dich für die richtige Pflege Deines Parketts von Deinem erfahrenen HolzLand Fachhändler in der Region Balingen und Umgebung beraten und beachte außerdem die Pflegehinweise der Hersteller.


Allgemeine Pflegehinweise zu Parkettböden, wenn nicht anders vom Hersteller angegeben:

  1. Filzgleiter zum Schutz des Parketts verwenden:
    Vorbeugung ist alles – und im Falle von Parkett sind Filzgleiter und Schutzmatten die beste Möglichkeit, den Boden vor Kratzern und anderen Beschädigungen zu schützen. Bringe die Gleiter vor allem unter Tischen, Stühlen und anderen Möbeln an, die sich öfter in Bewegung befinden. Bereiche des Parkettbodens, die besonders oft genutzt werden, kann man außerdem mit entsprechenden Schutzmatten versehen.
  2. Regelmäßig staubsaugen:
    Zur leichten Pflege des Bodens reicht es, das Parkett regelmäßig trocken zu reinigen. Verzichte auf Dampfreiniger und verwende am besten einen Staubsauger, mit dem Du leichte Verschmutzungen im Handumdrehen entfernen kannst.
  3. Flüssigkeiten direkt entfernen:
    Achte darauf, dass das Parkett nicht mit Flüssigkeiten in Berührung kommt. Passiert es doch einmal, sollte die Flüssigkeit so schnell es geht entfernt werden – so bleibt Dein Parkett besonders lange schön.
  4. Hartnäckigen Schmutz mit Reiniger entfernen:
    Ist der Parkettboden von hartnäckigem Schmutz betroffen, kann Parkettreiniger helfen. Verwende dafür in jedem Fall nur Reiniger, die Dir unser Fachhandel empfohlen hat. Wische das Parkett damit nebelfeucht ab, um den Schmutz schnell zu entfernen.

Häufige Fragen & Antworten (FAQ)

Welche Arten von Parkett gibt es?

Vor allem dieser traditionsreiche Bodenbelag, welcher bereits seit Jahrhunderten die Häuser und Paläste schmückt, hat eine ganze Reihe an verschiedenen Arten hervorgebracht. Im Folgenden eine Auflistung der wichtigsten Varianten, welche heute noch eine Rolle spielen!

Massivparkett: Hier wird komplett massives Holz verwendet, verarbeitet zu kleinen Holzstücken, z.B. Parkett-Stäben („Stabparkett“). Diese lassen sich kunstvoll zu Mustern verkleben wie der bekannten Fischgräten-Optik. Bei Tafelparkett sind die Muster noch aufwändiger (man denke hier an die Böden im Palast von Versailles). Dünne, hochkant ausgerichtete Holzlamellen wiederum bilden einen äußerst robusten Parkettboden, welcher auch höheren Beanspruchungen – z.B. als öffentlicher Tanzsaal – standhält („Hochkantlamellenparkett“ oder „Industrieparkett“). Sehr ähnlich in Bezug auf Optik und Robustheit ist Mosaikparkett, welches zusätzlich mit einer geringen Aufbauhöhe glänzt. Alle Arten von Massivparkett müssen verklebt werden!

2-Schicht-Parkett: Diese Variante besteht aus einer Nutzschicht aus edlem Holzfurnier sowie einer Trägerlage. Es bildet von der renovierungsfreundlichen Aufbauhöhe her einen gewissen Kompromiss zwischen Massivparkett und 3-Schichtparkett. 2-Schicht-Parkett muss wie die komplett massive Variante verklebt werden und eignet sich in besonderer Weise für das Zusammenspiel mit einer Fußbodenheizung.

3-Schichtparkett oder Fertigparkett: Dies ist zweifellos die am stärksten verarbeitete Parkett-Variante. Sie besteht wie 2-Schicht-Parkett aus einer Edelholz-Nutzschicht, einer Mittellage sowie einem Gegenzug, welcher zusätzliche Dimensionstabilität bewirkt. Der Vorteil: Fertigparkett lässt sich so einfach wie Laminat per Klickverbindung schwimmend verlegen – sprich: ganz ohne Verklebung.

Welche Unterschiede gibt es bei Parkett-Oberflächen?

Neben Holzart und ihrer ureigenen Farbe und Maserung, der „Sortierung“ und dem Dielenformat bietet auch die Bearbeitung und Behandlung der Oberfläche ganz eigene Möglichkeiten der Akzentsetzung.

Schutz & Versiegelung

Was Schutz und Versiegelung betrifft, ist die erste Frage „Parkettlack oder Öl/Öl-Wachs?“. Lack macht Parkett unempfindlicher gegen Kratzer & Co., allerdings wird es dadurch auch kühler und lässt sich schwerer abschleifen. Die „natürlichere“ Variante ist die Behandlung mit Öl, welches in das Holz eindringt und es von innen schützt, aber auch atmen lässt. Bei Öl-Wachs gibt es zusätzlich einen natürlichen Oberflächenschutz. Kratzer und Macken im Parkett lassen sich hier einfach ausbessern.

Oberflächenbearbeitung

Die Parkettoberfläche lässt sich sehr unterschiedlich bearbeiten. Von glattgehobelt über geschroppt und gebürstet bis handgealtert gibt es sehr unterschiedliche Looks, die sich nicht nur auf die Optik, sondern auch auf die Haptik bzw. das Laufgefühl auswirken. So kann das Parkett modern-futuristisch wirken – erst recht in Kombination mit Farb- oder Glanzbehandlungen – oder auch sehr handwerklich mit einem überzeugenden Vintage-Flair!

Ist Parkett für Fußbodenheizungen geeignet?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Grundsätzlich (und in der überwiegenden Zahl der Fälle) lautet die Antwort „ja“, doch es gibt Holzarten, die besser oder auch schlechter geeignet sind. Einzelne Holzarten reagieren unterschiedlich auf Wärme und Luftfeuchtigkeit („Quellen und Schwinden“). Dünne Parkettausführungen – optimalerweise verklebt, wie 2-Schicht-Parkett – sind wesentlich besser bei der Wärmeübertragung als ein schwimmend verlegtes dickes Parkett. Hier solltest du unbedingt deinen Fachhändler fragen und die Empfehlungen des Herstellers beachten. Wichtig! Als Heizungsart sollte eine Warmwasserheizung verwendet werden aufgrund ihrer langsamen Wärmeentwicklung und limitierten Höchsttemperaturen. So werden mögliche Schäden am Parkett vermieden.